Archiv

Veröffentlichungen der Lebenshilfe Tuttlingen

Gastronomen der Region spenden an die Lebenshilfe

Tuttlingen. Wirte aus dem Kreis übergaben dem Geschäftsführer der Lebenshilfe Tuttlingen Frank-Karsten Willer eine Spende in Höhe von 2.750 Euro.

Als gelebte Tradition kann man die jährliche Spende der Gastronomen bezeichnen. Bereits viele Jahre unterstützen sie die Lebenshilfe. Am 4. Dezember war es wieder soweit, dass der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Frank-Karsten Willer, einen Betrag von 2.750 Euro entgegennehmen durfte. Die Lebenshilfe dankt den beteiligten Wirten: Rolf Wiehl vom Gasthaus Adler, Aulfingen, Petra Schorpp vom Landgasthaus Adler, Seitingen-Oberflacht, Waltraud Faulhaber vom Gasthaus Felsen, Frittlingen, Martina Biermann vom Landgasthaus Kreuz, Immendingen, Thomas Gruler von der Frizzbox, Trossingen, Lena te Kaeth vom Krokodil, Trossingen, Marion und Dieter Marquardt vom Gasthaus Rose, Rußberg, Michael Hipp vom Gasthaus Sonne, Fridingen, Regina und Hans-Dieter Hermann vom Gasthaus Waldeck, Risiberg, Stefanie Stehle vom Gasthaus Zum Freien Stein, Buchheim und Johannes Stehle vom Jägerhaus, Fridingen.

MUSIKLUSION - Nominiert für den Digitalpreis

Unter über 350 Bewerbungen haben wir es unter die ersten acht nominierten für den Digitalpreis geschafft.

In der Kategorie „Digitale Teilhabe“ wurden wir - neben drei anderen - Projekt von der Jury für den Preis nominiert. Teil der Jury sind u.a. die Bundesministerinnen Lisa Paus und Bettina Stark-Watzinger. Beworben haben wir uns mit unseren Aktivitäten, motorisierte Instrumente über digitale Schnittstellen spielbar zu machen und diese in digital-inklusiven (auch öffentlich partizipativen) Formaten anzuwenden (z.B. https://www.musiklusion.de/tpota2020/ oder https://www.musiklusion.de/grenzenlose-konzerte21/). Die acht Nominierten werden am 01. Juni 2023 (09:00) bekanntgegeben, die finalen Gewinner:innen am 14. Juni 2023.

LIONS UND ROTARY CLUBS UNTERSTÜTZEN MUSIKLUSION

Mit 6.000 Euro unterstützen der LIONS Club sowie die Rotary Clubs Tuttlingen und Tuttlingen-Hohenkarpfen das Projekt Musiklusion an der Lebenshilfe Tuttlingen. Die Förderung wurde im Rahmen eines Charity-Abends überreicht, zu dem die Aesculap AG in ihr Betriebsrestaurant einlud.
 
Seit Gründung im Jahr 2015 sind die Service Clubs treue Begleiter von Musiklusion. Markus Waizenegger, aktueller Präsident der LIONS und Ermöglicher des Charity-Abends, war es ein Herzensanliegen die Initiative erneut zu fördern. Prof. Dr. Holger Reinecke (Vorstand der Aesculap AG) freute sich sehr, zu diesem Anlass über 70 Gäste im Betriebsrestaurant begrüßen zu dürfen.
 
Musiklusion ist eine Initiative von Andreas Brand, die Menschen mit sog. Behinderungen ein aktives Musizieren ermöglicht: Herkömmliche Musikinstrumente werden motorisiert und über individuelle Mensch-Maschine-Schnittstellen spielbar gemacht. Dieses erweiterte Instrumentarium ist die Basis für vielfältige Kooperationen mit Musiker:innen über institutionelle Rahmenbedingungen hinweg. „Es begeistert uns sehr, wie modernste Technologien inklusives Miteinander ermöglichen und eine vielfältige Kulturlandschaft bestärken.“, unterstreicht Markus Waizenegger.
 
Im Mittelpunkt des Abends standen verschiedene Aspekte von Musiklusion: Projektteilnehmende demonstrierten ihre Formen des Musizierens und luden die Gäste des Abends zum Ausprobieren ein. Peter Schaz spielt die Musikinstrumente z. B. über den Joystick seines E-Rollstuhls – ihn beeindruckte das rege Interesse an seinen Musizierformen und freute sich über die vielen Gesprächsmöglichkeiten. Die Professoren Dr. Andreas Gollwitzer und Dr. Jochen Huber vom Hochschulcampus Tuttlingen standen Rede und Antwort über Aspekte von Musiklusion in Forschung und Lehre: Technische Entwicklungen sowie Gestaltungslösungen von Mensch-Maschine-Interaktion werden seit 2019 kooperativ beschritten. Andreas Brand berichtete zudem über aktuelle Aktivitäten im Projekt. Hier forciert das Team insbesondere eine Etablierung inklusiver Ensemblestrukturen, in denen Menschen unabhängig ihrer persönlichen, sozialen, kulturellen und anders bedingten Eigenschaften auf Augenhöhe agieren.
 
Die Fördersumme in Höhe von 6.000 Euro wurde von den drei Club-Präsidenten Markus Waizenegger (Lions Tuttlingen), Dr. Heike Ebert (Rotary Hohenkarpfen-Tuttlingen) und Volker Barth (Rotary Tuttlingen) überreicht.

Markus Waizenegger (re) übergibt Musiklusion-Initiator Andreas Brand die Projektförderung der LIONS- und ROTARY-Clubs Tuttlingen & Hohenkarpfen-Tuttlingen

Lebenshilfe legt Grundstein für Birgitta-Hermle-Haus

Mit der Grundsteinlegung fiel am 25. April 2023 der offizielle Startschuss für das Birgitta-Hermle-Haus der Tuttlinger Lebenshilfe. Es wird am Standort im Paracelsusweg 10 errichtet und soll Heimat für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf werden.

(Bau)Verantwortliche, Mitarbeitende, Bewohner, Ehrenamtliche und Spender ergaben eine bunte Gruppe an Gästen, die am Dienstag, den 25. April in den Paracelsusweg gekommen waren, um dort gemeinsam den Grundstein zu legen und eine Zeitkapsel einzumauern.

Die befristete Betriebserlaubnis für ein bestehendes Wohnangebot, die demografische Entwicklung und ein vielfach geäußerter Wunsch nach lebenslanger Betreuung durch die Lebenshilfe führten zur Entscheidung, ein 5-geschossiges Wohn- und Betreuungsgebäude für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf zu errichten. Der Bau umfasst, neben Funktionsräumen und Gemeinschaftsbereichen, einen Förder- und Betreuungsbereich für die Tagesbetreuung von 32 Personen, 28 Fach-Pflegeplätze, eine 8er-Wohngemeinschaft und einen Verwaltungsbereich.

Bei der Grundsteinlegung hob Landrat Stefan Bär den Neubau als tollen Beitrag zur Gesamtversorgung im Landkreis hervor. Gründungsmitglied Marianne Huegel äußerte in ihrer Rede, dass ihr die Lebenshilfe immer das wichtigste Ehrenamt gewesen sei. Durch den Neubau wird der Wunsch nach lebenslanger Betreuung berücksichtigt. Die Lebenshilfe würde ihrem Namen damit gerecht, da sie Hilfe „(…) beim Erwachsen werden, im Beruf und dann im Ruhestand (…)“gäbe, so der Erste Bürgermeister Uwe Keller. Anschließend wurde durch Nadja del Basso vom Werkstattrat der Lebenshilfe eine Zeitkapsel im Mauerwerk eingebracht und von den Rednern eingemauert.

Im Anschluss konnten die Gäste in der Kantine der Lebenshilfe noch gemütlich bei Würstchen mit Salat oder Kaffee und süßem Backwerk zusammensitzen und sich über den Neubau informieren.

Bild links:
Personen von links nach rechts Dr. Hannes Egle (Verwaltungsrat), Marianne Huegel (Gründungsmitglied), Nadja del Basso (Werkstattrat), Dietmar Hermle (Hildegard-und-Katharina-Hermle-Stiftung), Erster Bürgermeister Uwe Keller, Landrat Stefan Bär.

Bild Mitte:
Personen von links nach rechts Dr. Hannes Egle (Verwaltungsrat), Marianne Huegel (Gründungsmitglied), Nadja del Basso (Werkstattrat), Dietmar Hermle (Hildegard-und-Katharina-Hermle-Stiftung), Landrat Stefan Bär, Erster Bürgermeister Uwe Keller

Bild rechts:
Visualisierung

Artikel im Gränzboten

Preis für Musiklusion – The Power of the Arts

In einem feierlichen Rahmen wurde am 30. März 2023 die Musiklusion-Auszeichnung mit dem Förderpreis The Power of the Arts gewürdigt. Pandemiebedingt erfolgte die Ehrung der Preisträger:innen aus den Jahren 2020, 2021 und 2022 gemeinsam. Musiklusion-Initiator Andreas Brand durfte den Preis entgegennehmen und auf der Bühne über besonders prägende Erlebnisse im Projektgeschehen berichten. An dem Festakt in den Bolle Festsälen Berlin nahmen knapp 500 Personen teil.

Mit einem kurzweiligen Programm wurden insgesamt 18 Preisträger:innen vorgestellt. Dazu zählen Initiativen aus den Clustern “Respekt und Diversität”, “Inklusion und Teilhabe”, “Sichtbarkeit und Empowerment”. Sie alle vereint, mit Kunst eine offenere Gesellschaft zu erwirken. Dazu zählen (partizipative) Ausstellungsprojekte, kulturelle Begegnungsstätten, die Thematisierung gesellschaftlicher “Tabus”, Filmprojekte sowie musische Projekte im Kontext kultureller Teilhabe ausgegrenzter Personen.

Durch die Förderung von The Power of The Arts konnte Musiklusion in den Jahren 2021 & 2022 auch unter Pandemiebedingungen fortgesetzt werden. Unter dem Titel “Digitale Partizipation” wurde die Zusammenarbeit mit externen Musiker:innen trotz aller Einschränkungen intensiviert. Mit diesem Projektabschnitt entstandene Videopublikationen führten zu weiteren Kooperationsanfragen, die in postpandemischen Zeiten eine neue, inklusivere Kulturarbeit erwarten lassen. Mit dem Projektabschnitt erhielten ebenfalls verschiedene Interfaceanwendungen Einzug in das Projekt und ermöglichten die Etablierung weiterer Mensch-Maschine-Interaktionen. 

Andreas Brand bei der Preisverleihung in Berlin

Großzügige Spende für die Lebenshilfe

Die Lebenshilfe in Tuttlingen freut sich über die Spende von WERMA Signaltechnik

Rietheim-Weilheim/Tuttlingen, 25.01.2023:

Bereits seit Jahren verzichtet WERMA Signaltechnik aus Rietheim-Weilheim auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner und unterstützt stattdessen anderweitige Projekte und Aktionen. In diesem Jahr spendete das Unternehmen je 1.000 Euro an vier ganz persönliche „Herzensprojekte“, welche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingereicht wurden. Darüber hinaus erhält die „Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen Kreisverein Tuttlingen“ den inzwischen zur Tradition gewordenen, großzügigen Spendenscheck.

Große Freude bei der Spendenübergabe
„Wir freuen uns sehr, dieses Jahr wieder eine großzügige Unterstützung von WERMA Signaltechnik zu erhalten“, sagt Ronald Faude, Geschäftsführer der Lebenshilfe in Tuttlingen bei der Übergabe des Spendenschecks. „Sponsoren sind für uns enorm wichtig, um auch weiterhin neue Projekte zu fördern und umzusetzen.“

Matthias Marquardt, geschäftsführender Gesellschafter von WERMA Signaltechnik ergänzt: „Wir möchten erneut die sinnvolle Arbeit der Lebenshilfe unterstützen und freuen uns sehr, dass wir Ihnen auch in diesem Jahr einen stolzen Betrag in Höhe von 7.500 Euro überreichen dürfen.“

„Wir haben auch schon eine Idee, wo die diesjährige Spende zum Einsatz kommen wird“, sagt Faude. „Mit dem einen Teil des Betrags erweitern wir unser digitales Schulungsangebot hier im TuWERK.“ Er erklärt: „Mit Hilfe einer sogenannten VR-Brille wird unseren Mitarbeitenden ermöglicht, in eine virtuelle Realität einzutauchen und sich hier Arbeitsabläufe oder neue Fertigkeiten anzueignen, um diese später im Arbeitsalltag ein- und umzusetzen.“

Musiklusion – Ein ganz besonderes Projekt

Auf die Frage, wofür der zweite Teil der Spende in diesem Jahr verwendet wird, antwortet Faude: „Wir möchten darüber hinaus das einzigartige Projekt ‚Musiklusion‘ unterstützen.“ Diese mehrfach preisgekrönte Initiative von Musikdesigner Andreas Brand findet seit dem Jahr 2015 an der Lebenshilfe Tuttlingen statt und ermöglicht Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen einen barrierefreien Zugang zum aktiven Musizieren mittels motorisierter Musikinstrumente und individuellen Interfaces. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Brand dieses Projekt initiiert hat. Musiklusion fördert Inklusion, aktive kulturelle Teilhabe, Lebensqualität sowie die Ausweitung der Gemeinschaft“, betont Faude.

Ronald Faude (Geschäftsführer Lebenshilfe Tuttlingen) und Matthias Marquardt (geschäftsführender Gesellschafter WERMA Signaltechnik) (v.l.n.r.)

Buchheimer Dorfweihnacht spendet dem FED 2000 Euro

24.01.2023

NEUN GASTRONOMEN SPENDEN AN DIE LEBENSHILFE

Zeitungsartikel 16.12.2022

Reha-Sport bei der Lebenshilfe

unter der Leitung von Bernd Ehrle

Adresse Reha-Sport

Kultur vom Rande – Alles wieder in Bewegung 23. – 26. Juni 2022

8. internationales inklusives Kulturfestival

Neues Zertifikat der Aktenvernichtung

nach ISO/IEC 21964-1:2018-08, der DIN 66399 Teil 1 und 2, der DIN SPEC
66399 Teil 3 sowie die branchenspezifischen Kriterien der PÜG als Betrieb zur Akten- und Datenträgervernichtung der Variante 3

2022 Zertifikat 66399 V3 Lebenshilfe Tuttlingen

FED 2000: Ausstellung der Kunstgruppe "K 2000" 29. Juni – 22. Juli 2022

Poster FED 2000 Ausstellung

VON WEGEN – FARBSPIEL

Wählen Sie Ihr Bild in Ihren Lieblingsfarben!

Türkis/rot oder doch lieber orange/magenta? Die Farbkombinationen sind frei wählbar.

Bild, Format 60 x 80 cm, auf Alu-Dibond, inkl. Befestigungshaltern für 120 Euro inkl. MwSt., bestellbar über High-ND Creative Service per eMail

UNSER KAFFEEMOBIL AUF DEM WOCHENMARKT

Besuchen Sie uns freitags zum Kaffee, Espresso, Cappuccino!

LEGORAMPEN IN SPAICHINGEN Startschuss am 16./17. Juli zum Stadtfest

Für die meisten Menschen in Spaichingen ist der öffentliche Raum uneingeschränkt zugänglich. Eine Stufe am Eingang eines Ladens oder eines Cafés wird in der Regel nicht wahrgenommen und stellt kein Hindernis dar.

Doch für Menschen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, ist selbst eine Stufe eine unüberwindliche Barriere. Auch Eltern mit Kinderwägen dürften eine Rampe begrüßen.

Da setzt unser Projekt an:
Legorampen fallen auf! Sie sind bunt, vielfältig und bestehen aus einzelnen Teilen.
Genau wie wir alle!

Viele unterschiedliche Menschen bilden ein größeres Ganzes. Und jedes Teil ist wichtig!

Wir möchten aus gebrauchten Legosteinen Rampen bauen, um so mobilitätseingeschränkten Menschen barrierefreien Zugang zu öffentlichen Gebäuden (Läden, Cafés, Apotheken, Frisören …) zu ermöglichen.

Aktionstag am 7. Mai

auf dem Marktplatz Tuttlingen

Die Lebenshilfe auf dem Osterwanderweg von PROTUT

Lebenshilfe und FED fusionieren

Artikel aus dem Gränzboten vom 25.09.2021

"Zusammenführen, was zusammen gehört“

Nach sorgfältiger Planung freuen wir uns Euch mitteilen zu dürfen, dass der FED und die Lebenshilfe fusionieren. Beide Einrichtungen bieten seit vielen Jahren vielfältige Angebote für Menschen mit Behinderungen an und verfolgen das gemeinsame Ziel der Inklusion. Als außerordentliches Mitglied der Lebenshilfe, ist der FED seit vielen Jahren mit dem Bundesverband verbunden.

Mit dieser neuen Verbindung werden die gemeinsamen Werte wie Selbstbestimmung, die Ermöglichung einer selbständigen Lebensführung und die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft verfolgt. Dabei soll der FED als eigenständiger Bereich unter dem Dach der Lebenshilfe erhalten bleiben und die bestehenden Angebote nicht nur erhalten, sondern weiter ausgebaut werden. Die Geschäftsführung übernimmt Martin ten Bosch, Vorstand und Geschäftsführer der Lebenshilfe.

Durch die Fusion werden Synergieeffekte spürbar, durch gemeinsame Strukturen, können Zugangshürden reduziert werden und es wird die ganzheitliche Teilhabe im Bereich Leben, Beruf und Freizeit vorangetrieben.

Der FED wird weiterhin in der Hermannstraße bleiben, auch wenn die Suche nach geeigneten, barrierefreien Räumlichkeiten fortbesteht.

Somo RadWerk zu Gast beim Forum Inklusion

Am 29.09.2021 war der inklusive Fahrradladen SOMO RadWERK zu Gast beim Forum Inklusion der Stadt Spaichingen

Eröffnung unsere Fahrradwerkstatt

Es ist soweit,

Nach vielen Wochen der Vorbereitung ist es geschafft. Unser SOMO RadWerk in Spaichingen wurde am 16.07.2021 offiziell eröffnet!
Bei Erfrischungsgetränken und einem Stehimbiss konnten sich die geladene Gäste unseren inklusiven Fahrradladen in aller Ruhe anschauen.

Schauen Sie mal rein. 

Neues Fahrzeug für die Lebenshilfe

Die feierliche Übergabe erfolgte am 18.08.21.

Wir freuen uns sehr über den tollen Flitzer und bedanken uns herzlich beim Gewinnsparverein der Volksbank Schwarzwald-Donau- Neckar eG sowie den Gosheimer Freunden der Behinderten für Ihre großzügige Unterstützung.




Sommerfest für Mitarbeiter und Beschäftigte am Mittwoch den 28.07.2021

Wir freuen uns, euch alle, im Namen der Gosheimer Freunde, zu einem spontan geplanten Fest einladen zu dürfen.

Bei hoffentlich gutem Wetter treffen wir uns, aufgeteilt nach den Bereichen Honberg Werkstatt, FuB, Donau-Werkstatt und TuWerk und IFFS und stimmen uns gemeinsam auf die Urlaubs/Ferienzeit ein.

Wann: am Mittwoch 28.07.21 ab 12.00 Uhr

Wo: in der Lebenshilfe, Paracelsusweg 10 am Standort Honberg Werkstatt im gesamten Außenbereich des FuB bis runter in den kleinen Innenhof. (Alternativ bei schlechtem Wetter verteilen wir uns auf Turnhalle, Vorraum und Eingangsbereich des FuBs)

Die neue interaktive Broschüre der Lebenshilfe Tuttlingen

wurde im August fertig gestellt  - wir bedanken uns bei allen Inserenten.

 

Als pdf Downloaden

Schutzmasken in Kleinauflage

 

Wir als Lebenshilfe haben uns überlegt wie auch wir in Zeiten der Corona Krise helfen können. In unserem WäscheWerk nähen wir Mundschutzmasken für Mitarbeiter und Beschäftigte der Lebenshilfe. Unsere Masken sind aus sanforisierter Baumwolle, eine veredelte reine Baumwolle, die ganz dicht gewebt ist. Ein eingearbeiteter Nasen Bügel verleiht der Maske einen sicheren Sitz. Der Mundschutz ist bei hohen Temperaturen waschbar und beliebig oft wieder verwendbar.

Lebenshilfe WäscheWerk
Heike Villing
Leitung Hauswirtschaft und Küche
Telefon: 0 74 61 / 9 65 84-47
E-Mail: villing@lebenshilfe-tuttlingen.de

 

Unsere mobile Saftpresse steht bereit

Frischen Apfel- und Birnensaft pressen lassen

Es ist wieder soweit, mit Beginn der neuen Apfelernte, wird die Lebenshilfe mit ihrer mobilen Saftpresse für Sie bereit stehen.

 

 

Für Termine wenden Sie sich bitte hierzu an
Herrn Ronald Faude, Telefon: 0 74 61 / 9 65 84-25

Saftverkauf in der Lebenshilfe Mo-Fr 8:oo - 16:oo Uhr

 

 

 

Preise:

Saft von ihren Äpfeln und Birnen:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  0,60 €
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                5Liter  5,50 €

Saft von Streuobstwiesen oder von Apfelbäumen aus der Region:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  0,80 € zzgl. Flasche
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                 5Liter  8,00 €

- Flaschenzukauf Preis  1,60€ /Stk. Abfüllung nur kalt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

5 Jahre Musiklusion – Happy birthday!

Im Oktober 2015 initiierte Andreas Brand das Projekt Musiklusion an der Lebenshilfe Tuttlingen. Nach fünf Jahren blickt Musiklusion auf eine Vielfalt verschiedener Projektabschnitte und Preisauszeichnungen zurück. Musiklusion hat sich nach kurzer Zeit zu einem kaum mehr wegzudenkendem Bestandteil des Förder- und Betreuungsbereichs der Lebenshilfe Tuttlingen entwickelt und öffnete sich schnell für weitere Bereiche der Lebenshilfe. Im Laufe der Jahre schärfte sich das Verständnis, verstärkt mit Institutionen und Kulturschaffenden außerhalb der Lebenshilfe zu kooperieren. Dahinter verbirgt sich die Philosophie, digitale Gestaltungsmöglichkeiten als Innovationsfaktor für gesellschaftlichen Mehrwert einzusetzen, stetig zu hinterfragen und kontinuierlich weiterzuentwickeln – frei nach dem Motto „Inklusion & Kulturelle Teilhabe 4.0“.

Wir sind im Weihnachtsurlaub ab 24.12.2020.

Die Verwaltung ist ab dem 04.01.2021 wieder erreichbar, die Werkstatt ab dem 07.01.2021.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest!

Liebe Geschäfts-, liebe Kooperationspartner, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde der Lebenshilfe,

 

ein unfassbares Jahr liegt beinahe hinter uns. Ein Jahr, in dem nichts mehr so ist wie es mal war. Ein Jahr der Veränderungen und Herausforderungen. In einem Spannungs feld aus Separation und Integration. Themen, mit denen wir als Einrich-tung für Menschen mit Beeinträchtigungen tagtäglich konfrontiert sind, gewinnen eine ganz andere Bedeutung. Worte wie Lockdown, Abstandspflicht und Hygie-nemaßnahmen gehören mittlerweile zu unserer alltäglichen Sprache. Aber auch Familie, Sehnsucht und Fernweh sind Worte, die sich im gesetzlich bestimmten Rückzug in uns formen. Wir sehnen uns nach Ruhe, dass alles wieder so ist wie es war und wir nicht jeden Tag soviel Energie aufwenden müssen, Dinge anders zu tun als wir es gewohnt sind.

Aber gerade darin liegt auch die Möglichkeit unsere Handlungen und Wertvor-stellungen anders zu beleuchten. Andere Schritte zu tun – keine großen Schritte, kleine achtsame Schritte, die unsere Wahrnehmung schulen und der Welt um uns herum einen ganz besonderen Zauber vermitteln. Sie erinnern sich – der erste Schnee am ersten Dezember, die erste Kerze am Advents kranz, die eingespar-te Zeit, weil die Ablenkungen des Alltags wie schnell noch zum Sport, einkaufen, Essengehen, so nicht mehr sein dürfen. Was bleibt ist Zeit – Zeit zum Innehalten und zur Ruhe zu kommen.Daß die kleine Welt jetzt die große ist, lernen wir alle jetzt wieder aufs Neue.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in ein gesundes und glückliches neues Jahr. Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Lebenshilfe Tuttlingen
Herzlich Ihr Martin ten Bosch

"Lichtreinlassen - Lichtrauslassen"

… „there is a crack in everything, that’s how the light gets in“ (Anthem, Leonard Cohen) 

Spüren zu dürfen, wie man das Licht, das sich in einem bei einer tollen Idee ausbreitet, bündelt und herauslässt ist nur ein Teil der wunderbaren Erfahrungen, die wir in unserem neugegründe-ten „Club der Dichten“ machen durften
Mit dem Lebenshilfe Kalender Gedankenbilder 2021 läuten wir nicht nur das neue Jahr ein und verknüpfen damit gleichzeitig die große Hoffnung – alles möge sich zum Guten wenden, sondern bedanken uns, leider ganz ohne Feier, mit diesem Kalender für 50 Jahre Lebenshilfe.

Den positiven Gedanken wollen wir uns verschreiben. Von der Muse geküsst sind so einige lyrische Stilblüten aufgeblüht – ebenso wie die Teilnehmenden. Aber es soll für diesen besonderen Kalender nicht bei den Gedichten bleiben. Passende Bilder wurden gemalt, fotografiert und neu interpretiert. Jeder Monat zeigt sich von seiner schönsten Seite, erfüllt Klischees und lässt sie zuweilen kaltlächelnd fallen.
Hören können Sie unseren Kalender übrigens auch – haben wir Sie neugierig gemacht?

Ab Mittwoch den 09.12.2020 ist unser Kalender in Tuttlingen auch bei Buchhandlung Greuter sowie bei der Gärtnerei Arnulf Hoch erhältlich.

Für nur 12,90 Euro gehört er Ihnen!


Hier finden Sie gesammelt alle Hörbeiträge unseres Kalenders Gedankenbilder.

Neujahrsempfang 2019

Der Neujahrsempfang 2019 für die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Lebenshilfe Tuttlingen.
Ein riesen Dankeschön an alle Freunde und Helfer!

Werde auch Sie Teil unseres Ehrenamt-Teams! Machen auch Sie mit ganz getreu dem Motto jeden Tag eine gute Tat!

GO! Werkstattkonzert Matinee am 24.03.2019

Die Konzertmatinee am Sonntag den 24.03.2019 bot uns ein schönes Konzert mit dem Go! Generationen Symphonie Orchester. Dieses Jahr wurde einen feine Auswahl von Kompositionen von Haydn über Sibelius hin zu Vivaldi zum Besten gegeben.

 

Das Go! Generationen Orchester

 


Kinotag am 20.03.2019

Am 20.03.2019 waren wir im Rahmen der SchulKinoWoche mit rund 240 Personen - mit und ohne Handicap - im Tuttlinger Skala Kino.
Wir haben uns die Filme "Jim Knopf & Lukas" und "Wunder" angesehen.
Es war ein gelungener Tag und an dieser Stelle möchten wir den zahlreichen freiwilligen Untertützern und Begleitern herzlich danken.

Jim Knopf und Lukas

Bildnachweis -Urheberrechte: Warner Bros.

Ausbildungsbörse 2019

Zum 17. Mal präsentierten sich Firmen im Rahmen der Ausbildungsbörse vom 06. - 07.04.2019

Mit dabei auch in diesem Jahr das Team der Lebenshilfe.

  • Heilerziehungspfleger/in
  • Heilerziehungs- Assistent/in
  • Arbeitserzieher/in
  • Duales Studium Soziale Arbeit – Menschen mit Behinderung
  • Duales Studium Soziale Arbeit Psychische Gesundheit und Sucht
  • Duales Studium BWL – Mittelständische Wirtschaft

So vielseitig sind die Ausbildungsoptionen in der Lebenshilfe

 „Inklusiv TUT – gemeinsam gut“

Erstausgabe der Broschüre des Aktionsbündnisses sozialer Einrichtungen „Inklusiv TUT – gemeinsam gut“.

Ein Aktionskalender, der das Gemeinschaftswerk des Aktionsbündnisses ist und zweimal jährlich über inklusive Veranstaltungen und Angebote in der Stadt und im Landkreis Tuttlingen informiert

Broschüre direkt ansehen.

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

Gauklerfest in Tuttlingen

Unter dem Motto „Unsere Stadt ist bunt“ Teilnahme am Gauklerfest mit vielen Mitmachaktionen für Groß und Klein am 10.Mai 2019

Fest auf dem Harras am 28.05.2019

 

Die Gosheimer Freunde der Behinderten e.V. luden ein zum „Fest auf dem Harras“.

Ein weiteres Highlight des Jahres dank des unermüdlichen Engagements der Gosheimer.

-> Mehr erfahren

 

 

 

 

 

 

------------------------------------------------------------

 

perfect match - die neue Ausgabe ist erschienen

Smith&Nephew und Bernard Gut eine gelungene Verbindung.

-> aktuelle Ausgabe ansehen

 

 

 

 

"Ein Service, den man auch fühlen kann"

Unsere Grüngruppe fährt ab sofort mit dem Slogan „ein Service, den man auch fühlen kann“ durchs Tuttlinger Land. Hier unsere beiden Gärtnermeister Albin Tanzberger und Sven Brüggemann vor dem von der braun druck & medien GmbH neu gestalteten Hänger.

 

Seifenkistenrennen in Gosheim am 29.09.2019

Vier wackere Rennfahrer nehmen am diesjährigen Seifenkistenrennen in Gosheim teil und belegen einen guten vierten Platz. Allerdings ist das mit viel Liebe gebaute Fahrzeug Opfer eines Crashs geworden.

--------------------------------------------------------------------------

Rock & Roll - Tour  27.09.2019

Ein Gemeinschaftsprojekt der Lebenshilfe mit dem Donaubergland, dem Schwäbischen Albverein und den Behindertenbeauftragten Tuttlingens.

--------------------------------------------------------------------------

Besuch des Lions Clubs in der Lebenshilfe 19.09.19


Ein Clubabend in unserer Mensa mit dem Thema: perfect matches in Familienunternehmen sowie Vorstellung der Musiklusion durch Andy Brand.
Die Hauswirtschaftsgruppe verwöhnt mit zünftigen Wurstsalat und vegetarischem Käsesalat.

 

 

--------------------------------------------------------------------------

Unsere mobile Saftpresse steht bereit

Frischen Apfel- und Birnensaft pressen lassen

Bald ist es wieder soweit, mit Beginn der neuen Apfelernte, wird die Lebenshilfe mit ihrer Mobilen Saftpresse für Sie bereit stehen.

Da der Erntezeitpunkt und die Reife der Früchte von der Witterung der nächsten Wochen abhängt werden wir Sie hier Tagesaktuell informieren!

Termine:

Wenden Sie sich bitte hierzu an
Herrn Ronald Faude, Telefon: 0 74 61 / 9 65 84-25

Saftverkauf in der Lebenshilfe Mo-Fr 8:oo - 16:oo Uhr

 

 

Preise:

Saft von ihren Äpfeln und Birnen:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  0,70 €
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                5Liter  5,80 €

Saft von Streuobstwiesen oder von Apfelbäumen aus der Region:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  1,00 € zzgl. Flasche
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                 5Liter  8,00 €

- Flaschenzukauf Preis  1,60€ /Stk. Abfüllung nur kalt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

"Tuttlingen blüht auf"

Große Blumenzwiebelpflanzaktion am 11.10.2019 von 9.00 -11.30 Uhr.

Expose zum Download

 

Wir von der Lebenshilfe unterstützen die Aktion „Tuttlingen blüht auf“ und wollen aktiv ein Zeichen gegen den Klimawandel und für die Artenvielfalt setzen.

Unter der Schirmherrschaft des Tuttlinger Oberbürgermeisters Michael Beck pflanzen 1450 Schüler, gemeinsam mit der Lebenshilfe und anderen Vereinen über 100 000 Blumenzwiebeln entlang des Donauufers.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Adventsbasar im TuWerk"

Freitag,  22. November 2019 14:30 bis 17:30 h

Das TuWerk der Lebenshilfe Tuttlingen lädt herzlich zum Basar ein.
Es wird ein Flohmarkt und liebevoll Selbstgefertigtes angeboten.

Zur Stärkung, für entspannte Gespräche und genussvolle Momente, steht das TuWerk-Bistro für Groß und Klein bereit.

Eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen bietet die Infostunde TuWerk.

Die TuWerkler freuen sich schon heute auf die hoff entlich zahlreichen Gäste, die sich beim Basar auf die Adventszeit einstimmen wollen.

 

--------------------------------------------------------

Zugehörigkeit zu Lebenshilfe in Jahren

Die diesjährigen Ehrungen der Beschäftigten der Lebenshilfe finden am 06.11.19 statt.
Insgesamt 13 Jubiläen feiert die Lebenshilfe aus den verschiedenen Standorten.

Christbaumverkauf vom 09.12. - 19.12.2019

Vom 09.12.2019 - 19.12.2019 findet wieder unser alljährlicher Christbaumverkauf im Paracelsusweg 10 in Tuttlingen statt. In dieser Zeit sind wir täglich (außer Sonntag) von 9 Uhr - 18 Uhr für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weihnachtsfeier der Beschäftigten am 18.12.19.

Mit einem festlichen Mittagsmenü verwöhnt das Team unserer hauseigenen Mensa anlässlich der Weihnachtsfeier.

9. Januar 2018

Rotarier besuchen die Lebenshilfe

Bei einem gemütlichen Mittagessen traf man sich am 09.01.2018 in der Mensa der Lebenshilfe.

Der Vorstellung der Werkstatt für Menschen mit Behinderung durch Geschäftsführer Martin ten Bosch folgte die Besichtigung der Musiklusion Klangwand, dem mit dem B.Braun Preis für soziale Innovationen ausgezeichneten Projekt von Andreas Brand. Landrat Bär zeigte sich begeistert.

15. Januar 2018

Scheckübergabe Werma Signaltechnik GmbH & Co über 7.500,00 Euro

Spende-Werma

28. Januar 2018

Erster inklusiver Hexenball im Landkreis Tuttlingen

 

Einladung Hexenball

 

31. Januar 2018

Neujahrsempfang

Lebenshilfe-dankt-Ehrenamtlichen

       

08. Februar 2018 Schmotzige Donnerstag

   

14. Februar 2018

Empfehlung eines Leser

Politische-Verwirklichung-am-Aschermittwoch

Feierstunde bei der Firma Tontarra Medizintechnik GmbH

12. März 2018

Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden Württemberg (KVJS) ehrt in diesem Jahr Arbeitgeber, die sich in besonderer Weise für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen einsetzen. Als Preisträger 2017 soll die Tontarra Medizintechnik GmbH in Wurmlingen mit einer Auszeichnung für Ihr großes Engagement bei der Integration schwerbehinderter Menschen gewürdigt werden.“ So läd der KVJS ein.

Gleich zwei Menschen mit Beeinträchtigung aus unserer Werkstatt für Menschen mit Behinderung haben einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz bei Tontarra gefunden.

Mehr dazu auch in unserer aktuellen perfect match Ausgabe und der neuen Perle, dem Stadtmagazin Tuttlingen, die unsere perfect match Iniative exklusiv und inklusiv begleitet.

Gränzbote Für soziales Engagement ausgezeichnet

Perfect-match

 

Let’s face it

Die Lebenshilfe ganz neu  - können Sie jetzt Lebenshilfe Tuttlingen Facebookbald auf facebook besuchen.

 

Aktion "Wir helfen Helfern"

Wir haben an der Aktion „Wir helfen Helfern“ der Esso zusammen mit unserer Esso Tankstelle in Tuttlingen teilgenommen.

Wir wollen gerne den Tankgutschein in Höhe von 1.500 Euro gewinnen und dann viele schöne Ausflüge mit unseren Menschen mit Beeinträchtigung unternehmen.

 

Ausbildungsbörse in der Stadthalle Tuttlingen

Die Lebenshilfe Tuttlingen war am 21. und 22. April 2018 mit einem Stand an der Ausbildungsbörse vertreten.

 

Bauhofmesse

Für unsere Grüngruppe ging es gestern hoch hinaus auf der Hausmesse vom Bauhof Tuttlingen.

Dank für die Einladung und die tolle Zusammenarbeit!

Future Bürger

Tausend Dank an Festime Ramadani aus unserem Förder- und Betreuungsbereich für das starke Future Burger Design und die Schreinerei Keller für den tollen Messestand.

Mit unter anderem diesem Flyer informieren wir auf der Ausbildungsbörse Tuttlingen.

Die Farben des Lebens

Künstlerinnen und Künstler der Lebenshilfe Tuttlingen haben gemeinsam mit Schülern der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule unter Anleitung der Kunsttherapeutin Angelika Rinnus ein Kunstprojekt unter dem Titel "Die Farben des Lebens" durchgeführt.

Die Ergebnisse des Projektes werden für einen Monat in der Steinbeis-Schule ausgestellt. Außerdem sind weitere Bilder zu sehen, die in der Kunsttherapie bei der Lebenshilfe Tuttlingen entstanden sind.

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

Die Farben des Lebens

Donnerstag, 28.06.2018
um 16:30 Uhr
in der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule
in Tuttlingen

Unsere mobile Saftpresse steht bereit

Frischen Apfel- und Birnensaft pressen lassen

Bald ist es wieder soweit, mit Beginn der neuen Apfelernte, wird die Lebenshilfe mit ihrer Mobilen Saftpresse für Sie bereit stehen.

Da der Erntezeitpunkt und die Reife der Früchte von der Witterung der nächsten Wochen abhängt werden wir Sie hier Tagesaktuell informieren!

Termine:

11.09.-12.09. Bubsheim
13.09.-14.09. Königsheim
18.09.-19.09. Renquishausen

Weitere Termine folgen 
Wenden Sie sich bitte hierzu an
Herrn Ronald Faude, Telefon: 0 74 61 / 9 65 84-25

Saftverkauf in der Lebenshilfe Mo-Fr 8:oo - 16:oo Uhr

Preise:

Saft von ihren Äpfeln und Birnen:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  0,60 €
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                5Liter  5,00 €

Saft von Streuobstwiesen oder von Apfelbäumen aus der Region:

-Gepresst, Abfüllung kalt, in selbst mitgebrachten Gebinden     1Liter  0,80 € zzgl. Flasche
-Gepresst, pasteurisiert, Abfüllung heiß, in Bag-in-Box                 5Liter  8,00 €

- Flaschenzukauf Preis  1,60€ /Stk. Abfüllung nur kalt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

 

Wir beenden die Saison

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Saftpresse beendet ab Montag, den 22.10.2018 ihre Saison und steht Ihnen nächstes Jahr nach den Sommerferien wieder zur Verfügung.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch bei uns.

 

Weihnachtsbaumverkauf

              der Lebenshilfe Tuttlingen

Weihnachtsbäume
aus regionalem Anbau

 Montag, 10.12.18 bis Donnerstag, 20.12.18
 (jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr)

 Samstag, 15.12.18
 (von 9.00 bis 18.00 Uhr)

 Sonntags kein Verkauf

 Auf dem Gelände der Lebenshilfe Tuttlingen, Paracelsusweg 10

Eröffnung WäscheWerk

Professioneller Service der Lebenshilfe.

Nutzen Sie Ihre Zeit für sich! Wir waschen und bügeln für Sie!

Wir suchen nicht nur ausserhalb der Lebenshilfe nach Arbeitsplätzen, sondern schaffen auch selber welche.

Unter Anleitung unserer Hauswirtschaftsmeisterin Frau Heike Villing-Heni finden Menschen mit Behinderung eine neue Herausforderung!

Sie finden das WäscheWerk der Lebenshilfe im Paracelsusweg 10 in Tuttlingen. Wir haben jeweils von Montag bis Freitag von 7:00 bis 15:30 Uhr für Sie geöffnet.

Flyer WäscheWerk

InfoWerk 01/2017

Herausgabe unseres ersten InfoWerks 01/2017

Liebe Freunde der Lebenshilfe,

ich freue mich Ihnen die erste Ausgabe unseres neuen InfoWerks vorstellen zu dürfen. Der Kreisverein Tuttlingen versteht sich als lebendige Organisation die in all ihrer beschützenden Struktur offen ist für Veränderungen und Herausforderungen.

So wollen wir Sie künftig teilhaben lassen an den Neuerungen und Entwicklungen unserer Einrichtung, denn wir haben viel vor.

 Mit unserem „Werk“-Initiative gehen wir ganz neue Wege, um Menschen mit  Beeinträchtigung auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Die zentrale Funktion wird das TuWerk einnehmen, als Begegnungs-, Bildungs- und Trainingszentrum. Im Herbst werden wir es einweihen können. Das WäscheWerk geht schon eher in Produktion – ab Mitte August können Sie Ihre Hemden und Wäsche im Paracelsusweg 10 waschen und bügeln lassen.

 Ganz besonders freuen wir uns über den Auftakt von „perfect match“. Mit dieser Initiative stellen wir Ihnen künftig gelungene Verbindungen zwischen Unternehmern der Region und Mensch mit Beeinträchtigung vor – es ist so viel mehr möglich als man denkt!

 Wir möchten Sie mit diesem Blickpunkt in die spannendsten Aktivitäten und Neuerungen miteinbeziehen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Schauen und Lesen.

 Ihr Martin ten Bosch

 

So lautet die Einleitung von unserem Geschäftsführer Herr Martin ten Bosch in unserer ersten InfoWerk Ausgabe, die Lust zum Weiterlesen macht

InfoWerk 01/2017

 

Zeitungsartikel "Seit vier Jahren wuchten sie Bierkästen"

 

 

03. September 2017

GO! Werkstattkonzert Matinee - Generationen Symphonie Orchesters

Bei Hefekranz vom hiesigen Bäcker Schäfle konnten wir die Werkstatt als Konzerthaus und Gastgeber hochkarätiger Musiker erleben, die uns einen sonntäglichen Ohrenschmaus beschert haben.

Plakat Werkstattkonzert

Zeitungsartikel Werkstattkonzert

Wir saften wieder!

Unter dem Motto: "heute hier morgen dort" können auch Sieunsere mobile Saftpresse für Ihre Streuobstwiese buchen.

Flyer Saftpresse

22. September 2017

Inklusion anders gedacht - Inklusion anders gemacht

Einladung zur Eröffnung TuWerk

 

Mit dem TuWerk, entstanden aus der gesellschaftlichen Verpflichtung Menschen mit Beeinträchtigung an die Arbeit und noch mehr ins Leben zu bekommen, wollen wir künftig ganz neue Wege beschreiten.

Die zentrale Funktion des TuWerkes als Begegnungs-, Bildungs- und Trainingszentrum soll, angefangen beim Berufsbildungsbereich über die Werkstatt hin zu unterstützter Beschäftigung im Rahmen von JobCoachaktivitäten Menschen mit Beeinträchtigung stärken und auf die Arbeitswelt, vorbereiten.

Die Frühförderung mit einem breiten Spektrum an miteinander verknüpften Fachbereich bietet individuell auf die Bedürfnisse zugeschnittene Förderung an.

Bei der AuF! Gruppe geht es um Arbeit und Förderung von Menschen mit einem erhöhten Betreuungsbedarf.

Der Sozialdienst wird allen Bereichen kompetent mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Grüngruppe werden Sie zukünftig auch im TuWerk finden. Das Mehr an Platz für die Beschäftigten und Gerätschaften sicher ein professionelleres Arbeiten.

Kompetenz unter einem Dach vereint, Fachbereiche, die sich gegenseitig unterstützen und austauschen können in einem Gebäude, dass dank seiner luftigen und freundlichen Architektur uns viel Raum für gute Ideen, konstruktives Miteinander und zufriedene Menschen bereitstellt.

Daran möchten wir Sie teilhaben lassen und laden Sie herzlich ein mit uns die Neueröffnung unseres TueWerkes zu feiern.

Wir freuen uns auf eine vergnügliche Zeit mit Ihnen.

Ihr Martin ten Bosch

 

So lud der Geschäftsführer Herr Martin ten Bosch zur Eröffnung des neuen TuWerkes ein und einen vergnüglichen Nachmittag hatten wir in der Tat.

All die köstlichen Speisen wurden in unserer Lebenshilfe Küche zubereitet.

Unsere Hauswirtschaftsgruppe hat die Gäste professionell mit einem Glas Secco, mit oder ohne Umdrehungen empfangen.

Für die Begleitausstellung Kopfsache "Die einen sind halt anders und die anderen sind nicht so" konnten wir die unterschiedlichsten Künstler gewinnen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die Installation von Jörg Bach mit den fliegenden Gedanken wie auch die Gemälde seiner Tochter Anna-Laura überzeugten ebenso wie die  schwarz/weiß Fotos aus der perfect match Kampagne des Fotografens Hans Bock. Die Künstlerin und Galeristin Marion Bernhardt trug mit ihren Bildern  "Die Stille Quelle", dem bewegenden Portrait des verunglückten Rennfahrers Michael Schuhmacher maßgeblich zur Ausstellung bei. Durch die großzügige Stiftung des  Gemeinschaftsbildes "Berührungspunkte" und dem extra für den Standort Rudolf-Diesel-Straße genial porträtiert  Namensgeber machte sie sich besonders um die Lebenshilfe verdient.

Der Künstler Ramulf Bellmann war an der Eröffnung aus gesundheitlichen Gründen leider nicht zugegen, begeisterte aber durch seine lebendigen Darstellungen unseres Beschäftigten Herrn Joachim Hipp.

Für die musikalische Untermalung sorgte der Gitarrist und Sänger Axel Deyda.

Bei bestem Wetter feierten  die rund 200 Gäste drinnen wie draußen und hatten augenscheinlich nicht nur viele anregende Gespräche, sondern auch jede Menge Spaß.

 

Zeitungsartikel:

Zeitungsartikel zur TuWerk Eröffnung (1)

Zeitungsartikel zur TuWerk Eröffnung (2)

Zeitungartikel im Grängbote (1)

Zeitungartikel im Grängbote (2)

23. + 24. September 2017

Die Lebenshilfe präsentierte sich auf der Leistungsschau in Tuttlingen.

Bei tollem Herbstwetter konnten die Besucher vor der Stadthalle Tuttlingen unsere mobile Saftpresse bei der Arbeit besichtigen und ein Musikinstrument der „Musiklusion“ ausprobieren.

Außerdem war eine Sonderausgabe unserer WIR…-Zeitung erhältlich und wer mochte konnte sein Glück am Glücksrad versuchen.

Sonderausgabe Flyer:

Sonderausgabe der Lebenshilfe Zeitung

25. Oktober 2017

Das TuWerk hat zum interdisziplinären Handwerkerfrühstück eingeladen.

Bei einem zünftigen Frühstücksbuffet mit frisch gebrühtem Kaffee, Weißwürsten und Brezeln bedankten wir uns bei sämtlichen Handwerkern für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Renovierung und Ausstattung unseres TuWerks.

Einladung zum Handwerkerfrühstück

8. November 2017

Ehrungen von langjährigen Beschäftigten und Mitarbeiter

Ehrungen 2017

Einweihung Musiklusion

Musiklusion II - Barrierefreies Musizieren mit digitalen Medien

Aufbauend auf das erfolgreiche und zugleich preisgekrönte Projekt „Musiklusion - Barrierefreies Musizieren mit digitalen Medien“ (2015- 2016) ist die Lebenshilfe Tuttlingen in enger Zusammenarbeit mit Andreas Brand dabei weitere barrierefreie Musiziermöglichkeiten entwickeln.

Analog zum Pilotprojekt steht im Mittelpunkt des Vorhabens die Entwicklung digitaler Musikinstrumente mit und für Menschen mit Behinderung. Besonderes Augenmerk soll dabei auf den Ausbau der Barrierefreiheit gelegt werden:

Wurde im Pilotprojekt vor allem mit haptisch bedienbaren Sensoren musiziert, sollen im Folgeprojekt weitere Technologien wie bspw. Musizieren mit Gesichtstracking oder Bewegungen im Raum erforscht werden. Ein weiterer großer Baustein des Folgeprojekts ist die Fragestellung wie Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe mithilfe digitaler Musikinstrumente gemeinsam musizieren können.

Im November wird eine feierliche Eröffnung der entstandenen Klangwand im Förder- und Betreuungsbereich der Lebenshilfe Tuttlingen stattfinden.

Plakat Musiklusion

18. November 2017

Tag der offenen Interdisziplinären Frühförderstelle

Wir laden zum Tag der offenen Interdisziplinären Frühförderstelle am Samstag, den 18.11.2017 von 13:30 bis 17:00 in unser TuWerk ein.

Es erwartet Sie:

  • Eröffnung unseres Eltern Cafés
  • Spielgruppe
  • Villa Kunterbunt – Allerlei Kreatives
  • „Wetten, dass…?“- Spiele
  • Überraschung mit Clown
  • Hier tut sich was – Willkommen auf der Bewegungsbaustelle
  • Auf Entdeckungsreise in den Dschungel

Und für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, frisch gebackenen Waffeln und selbstgemachte Kuchen auch bestens gesorgt. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Plakat Tag der offenen IFFS

20.12.2017

Weihnachtsfeier

Bei festlich geschmückten Speisesaal und selbstgebackenen Keksen fand am 20.12.2017 die Weihnachtsfeier in der Lebenshilfe statt.

Neben weihnachtlichen Gedichten und besinnlichen Liedern wurde kurz vor Weihnachten ein schöner gemeinsamer Nachmittag verbracht.

 

18.12.2017

Spendenübergabe Firma Zepf Medical Instruments GmbH über 2.000,00 Euro.

Spende-Zepf

Dezember

Erscheinung der zweiten InfoWerk Ausgabe mit vielen spannenden Themen, auch wieder mit dabei Kultur und Inklusion.

Infowerk

KONTAKT

Lebenshilfe Landkreis Tuttlingen e.V.
Lebenshilfe Landkreis Tuttlingen gemeinnützige GmbH

Videobeiträge über die Lebenshilfe Tuttlingen

TOP